Der persönliche Weihnachtsgruß

Kleine „Ich denk an Dich“-Botschaften sind ein Ausdruck der Wertschätzung. Handgeschriebene Weihnachtskarten mit einem persönlichen Gruß gehören für mich zu einem respektvollen Miteinander.

Handgeschriebener Weihnachtsgruss-Adventskalender-Karte-Andrea Stanke„Die Aufmerksamkeit, die Du Deinen Mitmenschen schenkst, macht sie so wertvoll.“
frei nach Antoine de Saint-Exupéry
In einer Zeit der massenmedialen Informationsflut ist es wichtig, die Kommunikation von Mensch zu Mensch bewusst zu pflegen. Weihnachten ist eine gute Gelegenheit, sich auf der persönlichen Ebene zu begegnen und Gefühle zu zeigen.

Alle Jahre wieder …
… schaue ich nach schönen Weihnachtskarten und Briefmarken. Es macht mir große Freude, verschiedene Motive auszusuchen und mir genau zu überlegen, welche Karte zu wem am besten passt. Wenn meine Grüße den Menschen ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, bin auch ich glücklich.

Sich Zeit nehmen für den Weihnachtsgruß
Bevor ich anfange, eine Karte zu schreiben, denke ich an den Empfänger, lasse Revue passieren, was wir im Lauf des Jahres erlebt haben oder was uns verbindet. Da Vorfreude die schönste Freude ist, versende ich meine Weihnachtspost gern in der ersten Dezemberwoche. Einige Personen aus meinem privaten und beruflichen Umfeld bekommen Adventskalender-Karten. Denn ich liebe es, Tag für Tag ein Türchen zu öffnen, um mich auf Weihnachten einzustimmen. Das weckt Kindheitserinnerungen und begleitet auch mich durch die Adventszeit.

Warum ich Weihnachtskarten mit der Hand schreibe
Genau wie die eigene Stimme, Tonlage und Sprachmelodie ist die eigene Handschrift Ausdruck der Persönlichkeit, des eigenen Stils. Der Schwung der Buchstaben, Schriftarten und -farben geben selbst Standardformulierungen eine persönliche Note. Die Botschaft mag dieselbe sein, doch in der Wirkung liegt der Unterschied. Letztlich geht es darum, dass Inhalt und Visualisierung ein harmonisches Ganzes ergeben. Unternehmer mit größeren Betrieben sollten wenigstens die Anrede und die Unterschrift mit der Hand schreiben und einscannen, um dem Weihnachtsgruß einen Funken Lebendigkeit einzuhauchen.

Die liebevolle Absicht zählt
Briefe oder Karten mit einem persönlichen Weihnachtsgruß sind kleine Aufmerksamkeiten, die ich sehr schätze. Der Text kann ganz kurz sein. Er muss auch gar nicht perfekt formuliert sein. Es reicht, wenn ich spüre, dass der Absender es ehrlich meint und seine Worte von Herzen kommen. Darüber freue ich mich. So wie über einen selbstgebackenen Kuchen. Der ist auch mit Liebe gemacht und das schmeckt man einfach.

Dieser Artikel über die positive Wirkung handgeschriebener Weihnachtskarten war ein Beitrag zu den „Feinfühligkeiten“ der Respektspezialistin Bettina Schöbitz. Habe ihn 2016 um ein neues Adventskalenderkarten-Bild aktualisiert.

Autorin: Andrea Stanke – HEART WORX
HERZ WIRKT! Als Texterin fasse ich das in Worte, was anderen am Herzen liegt. Webtexte, Unternehmer-Portraits und Interviews aus meiner Feder bringen die Persönlichkeit eines Menschen zum Ausdruck. Ich stehe für wahrhaftige Kommunikation – auch in der digitalen Welt.


...